Werner Lämmerhirt R.I.P.

Vor ein paar Tagen rief mein Sohn Jan an (er wohnt in der Nähe von Bodenwerder)  und fragte, ober ich Werner Lämmerhirt kenne. Na klar kenne ich Werner. Obwohl ich innerlich wieder ein wenig traurig wurde, habe ich mich doch gefreut. Mein Sohn, eine ganze andere Generation, kennt den Namen “Werner Lämmerhirt”. Mir wurde dadurch deutlich wie nachhaltig Werner viele gitarrenspielende Generationen beeinflusst hat und wahrscheinlich, über seinen Tod hinaus, noch beeinflussen wird.

Als Jan anrief wusste ich bereits, das Werner am 14.10.2016 im 7:00 Uhr verstorben war. Es war in der Musikerszene wie ein Lauffeuer herumgegangen. Ein Hero ist gegangen. Für mich jedenfalls, der immer versuchte diese schnellen Hände auf der Gitarre nachzuverfolgen. Sein erstes Tabulaturen-Buch hätte ich ihm am liebsten um die Ohren gehauen, sollte er sein Zeug doch selber spielen. Aber ich habe nicht aufgegeben und dann doch einiges geschafft. Mein Lieblingsstück ist nach wie vor: “Der Frühling ist in Sicht”.

Zwei oder drei Mal war Werner unser Gast im Folkclub Venne, dem Venner Folk Frühling. Das letzte Konzert spielte er in der Walburgiskirche, die aus allen Nähten platzte.

Gern erinnere ich mich an einen fröhlichen, aufrechten und bodenständigen Menschen. Wir werden dich und deine Musik vermissen.

werner_2005_2 werner_2005

siehe auch Folkfrühling-Seite

 

Print Friendly, PDF & Email