EBHC 2016 Informationen

Wichtige Informationen

Es sind ausreichend Parkplätze im Bereich Hinterglemm vorhanden. Freitags, Samstags und Sonntags ist ein Shuttle zwischen den Parkplätzen, dem Zentrum der Aktivitäten (Einschussanlage) und der Registrierung ganztägig eingerichtet. An den Schusstagen verkehrt ein Shuttle am Morgen zwischen den Parkplätzen und dem Zentrum der Aktivitäten. Die Distanz ist nicht weit zwischen diesen Plätzen, aber nicht jeder hat Lust zu laufen.

Während der ganzen Woche ist ein Shuttle von den Camping Plätzen in Viehhofen nach Hinterglemm eingerichtet. Auch Schützen die in Saalbach ihre Unterkunft haben können bei diesen gerne zusteigen. Teilnehmer können auch in der ganzen Woche mit den Linienbussen kostenlos fahren und ein Taxidienst mit vergünstigten Tarifen ist eingerichtet.

Am schussfreien Tag sowie auch an den Wettkampftagen werden Cubs von Betreuern von uns beaufsichtigt. Die Eltern werden bei der Registrierung gebeten ein Formular auszufüllen und zu unterzeichnen. Für Unfälle jeglicher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung!

Bei der Bogenkontrolle muss das Bogenkontrollformular zwei mal ausgefüllt mitgebracht werden. Einmal für den Veranstalter zum abheften und einmal muss der Schütze das abgestempelte Formular während des ganzen Bewerbes mit sich tragen.
Es sind das Deutsche, Englische und Italienische Formular gültig.

Österreichisches Formular
Englisches Formular
Italienisches Formular

Bei der Bogenkontrolle muss das gesamte Equipment gezeigt werden.  Alle Pfeile müssen beringt sein.

Bitte vergesst nicht die IFAA Scorekarte bzw. IFAA Klassifizierungskarte die von euren jeweiligen Verbänden ausgestellt wird.  Auf der IFAA Website findet ihr ein Beispiel dazu.

Die Sicherheitsregeln der IFAA müssen akzeptiert werden sowie auch der Basic code of conduct for competitors muss bei der Registrierung gelesen und akzeptiert werden. Bei der Registrierung bitten wir euch diese Dinge (auch die Erlaubnis für die Verwendnung von Bild- und Filmmaterial welches während der EBHC entsteht) mit einer Unterschrift auf einem Formular zur Kenntnis zu nehmen.

Die Scorekarte ist von 1-28 nummeriert. Wir bitten euch bei der Startscheibe zu schreiben zu beginnen. Also wenn ihr als Startscheibe die Nr. 5 habt – auch dort schreiben beginnen.

Das Konsumieren von Alkohol und auch das Rauchen (inkl. E-Zigaretten) ist auf den Parcours und auf der Practice Range absolut verboten! Bitte darauf achten dass während der Veranstaltung Alkoholtests auf dem Parcours durchgeführt werden können.

Es ist nicht erlaubt Hunde auf die Parcours mitzunehmen.

Erste Hilfe:
Parcours Marshalls tragen Notfallrucksäcke mit sich. Im Organisationskomitee und auch in beratender Funktion sind Bergretter vertreten. Der Hangar des Notfallhelikopters inkl. Notfallteam ist nicht weit von den Parcours entfernt und kann im Bedarfsfall sehr schnell reagieren.

Vergesst bitte nicht dass die Parcours zwischen 1.100 und 2.050 Meter über dem Meeresspiegel liegen und durch diese Höhe gesundheitliche Probleme entstehen können bei Menschen mit Herz- und Kreislaufstörungen. Solltet ihr in Sorge darüber sein, klärt dies bitte noch zu Hause mit Eurem Arzt ab.
Die Parcours sind im alpinen Gelände, jedoch sind es normale Wege. Klettern ist nicht nötig, jedoch ist es zwingend nötig gutes Schuhwerk zu tragen – wir sind in den Alpen! Gutes Schuhwerk bringt Euch hoffentlich unfallfrei durch die EBHC 2016.

Die Compound Speed Messungen werden bei der Registrierung im Tal vorgenommen. Dies ist auf ca. 1100 Meter. Bitte beachten dass die Parcours höher liegen und sich die Speed Messung dadurch verändern kann – also die Differenz miteinrechnen! Es können auch Speed Kontroll Messungen auf dem Parcours vorgenommen werden.

Sollte es während des Wettkampfes zu einem Wetterumschwung kommen, oder auch ein Gewitter aufziehen beraten sich der Turnierleiter (Ronacher Richard) und der Vice President der IFAA (Steve Kendricks) über den Abbruch des Turniers. Die finale Entscheidung liegt aber durch die Kenntnisse der Berge bei dem Turnierleiter.

Book of Rules 2015/2016 – auf der Seite 45 wurde ein Fehler bei der Beschriftung der unterschiedlichen Runden gemacht, hier die Korrektur:

Beschreibung Fehler BOR

Es wird Paarweise geschossen – jeder Schütze hat einen eigenen Abschusspflock.

Bei allen Distanzen unter 35 Yards (Gruppe 3 und Gruppe 4) werden zwei Ziele aufgestellt.

Es wird an allen Tagen auf 3D Tiere der Firma L.G. Animals (www.leitold.at) geschossen.

Es ist nicht erlaubt einen „hight draw“ zu benutzen – dass bedeutet das über den Kopf Aufziehen ist nicht erlaubt!  Es erfolgt eine Disqualifikation bei nicht einhaltung!

Die Rotation in den Gruppen lautet wie folgt: AB CD EF, nächstes Ziel CD EF AB, nächstes Ziel EF AB CD usw.
Bei der Scheibe 1 und 15 (unabhängig von der Startscheibe) werden die Seiten von den Paaren untereinander getauscht. Also von 1 – 14 steht A beispielsweise links und von 15 bis 28 rechts.

Keine Pfeile können gescored werden bis nicht alle Schützen fertig geschossen haben. Sollte ein Schütze zwei oder drei Pfeile benötigen schießt er diese fertig bis der nächste Schütze an der Reihe ist. Also wird der Abschusspflock (bzw. im Fall eines Walk Ups die Abschusspflöcke) erst verlassen wenn der Schütze fertig geschossen hat.

Wenn auf eine Gruppe drei oder mehr Gruppen auflaufen, währenddessen zwei oder mehr Scheiben vor der Gruppe frei sind muss die Gruppe andere überholen lassen. Aber – unbedingt mit Range Marshalls absprechen, denn diese müssen prüfen ob diese Regel angewendet werden kann. Danach muss dann schriftlicher Protest eingelegt werden damit das Protestkomitee beschließen kann was weiter passiert.

Ein Protestkomitee wird beschlossen und die Namen werden am Anfang der EBHC bekanntgegeben.

Scorekartenabgabe:
Die Scorekarten werden vom Targetcaptain für die ganze Gruppe am Sammelplatz vom jeweiligen Parcours bei einem dazu bestimmten Marshall abgegeben, bevor das Parcoursgelände verlassen wird.

Team Captain Besprechung:
Diese wird am Sonntag den 26.06.2016 um 9.00 Uhr in der Früh im Bundesschullandheim im Zentrum von Hinterglemm statt finden.

An die Verbände:
Wir bitten um Bekanntgabe der Ländervertreter. Name, Mailadresse und Telefonnumer an info(Sonderzeichen)ebhc2016.at

Print Friendly, PDF & Email